+41 44 586 3070 peter.kindlimann@ja-ich.ch
Image excel pivot gif

inspecta treuhand ag stetzt auf die next Generation Business Software für Dienstleister und beschreitet den Weg «HONORIS goes PLATO» 

inspecta treuhand ag migriert die langjährige Treuhand Software-Lösung HONORIS von ALL CONSULTING auf deren next Generation Lösung PLATO, eine intuitive Business Software für moderne Dienstleistungsunternehmen mit unterschiedlichen Ausrichtungen, ab..

Über inspecta treuhand ag

Seit über 50 Jahren begleitet die inspecta treuhand ag mit Sitz in St.Gallen ihre Kundinnen und Kunden von der Unternehmensgründung bis zur Nachfolge in sämtlichen unternehmerischen wie auch in privaten Fragestellungen. Im Zentrum der Dienstleistungen der inspecta treuahand ag steht immer der Mensch. Der unternehmerische Erfolg sowie das private Wohlergehen des Klientels geben den Antrieb. Nachhaltige langjährige Beziehungen mit hohem Engagement und hoher Fachkompetenz schaffen gegenseitiges Vertrauen.

Mit den Beratungs- und Treuhanddienstleistungen begleitet die inspecta treuhand ag die Kunden von der Unternehmensgründung bis zur Nachfolge. Der Fokus besteht darin, dass eine Kundin oder ein Kunde, wenn möglich, immer den gleichen Ansprechpartner hat um ein langjähriges Vertrauen und eine proaktive Unterstützung zu entwickeln. Um zielorientiert zu arbeiten, werden sowohl intern wie auch extern Spezialisten aus dem Netzwerk beigezogen. Die inspecta treuhand ag ist auf KMU- und Gewerbebetriebe unterschiedlicher Branchen spezialisiert und beschäftigt rund 20 kompetente und gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Christoph Rusch, Partner inspecta treuchand

Partner,

eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung & Controlling,

zugelassener Revisionsexperte RAB

rusch@inspecta.ch
Telefon Direkt: 071 243 56 70

 

Schwerpunkte

Schwerpunkte
Rechnungswesen & Controlling
Kostenrechnung und Kalkulation VSEI
Wirtschaftsprüfung, Treuhand
Informatik – Abacus
Nachfolgeberatungen

Persönlich

PERSÖNLICH

Die Genauigkeit und Details der Zahlen wiederspiegelt sich auch in den Details meiner Leidenschaften. Ist es im Winter das Curling, so geniesse ich im Sommer mit meiner Familie die Natur und versuche den Golfball möglichst effizient über die Greens zu schlagen. Im Winter darf natürlich das Skifahren in den Bündner Bergen nicht fehlen und zwischendurch reicht es auch noch im Sommer oder Herbst zu einer Ausfahrt mit dem Motorrad.

Ausbildungen und beruflicher Werdegang

AUSBILDUNGEN

1992 eidg. dipl. Experte in Rechnungslegung & Controlling
1988 Fachmann Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. FA
1982 Abschluss kaufmännische Lehre

BERUFLICHER WERDEGANG

1997 – heute inspecta treuhand ag, St. Gallen
Mandatsleiter, Partner
1985 – 1997 OBT AG, St. Gallen
Nachwuchsberater, Mandatsleiter Treuhand, Abteilungsleiter Unternehmensberatung – Fachrichtung Rechnungswesen und Controlling
1985 Schweiz. Verband der Raiffeisenbanken
Nachwuchsrevisor Inspektorat St. Gallen
1982 – 1985 Schweiz. Bankverein, Appenzell
Bereich Börse, Devisen, Wertschriften, Privatkundschaft und Buchhaltung
1979 – 1982 Schweiz. Bankverein, Appenzell
kaufmännische Lehre

Das Projekt zum Softwaregenerationen-Wechsel «HONORIS goes PLATO» – Christoph Rusch, Partner bei inspecta treuhand berichtet

Kurzfristig haben wir uns entschlossen, die Einführung von PLATO im Dezember 2017 umzusetzen. Innerhalb von 5 Wochen, d.h. vom Vorstellen der Software bis zur produktiven Freigabe, wurde die vollständige Migration der Stamm- und Bewegungsdaten vollzogen. Dieser ehrgeizige Zeitplan konnte nur dank guter Zusammenarbeit beider Parteien und unter Einhaltung sämtliche Zwischentermine realisiert werden. Hervorzuheben ist dabei sicherlich auch die Leistungsbereitschaft des Projektleiters und aller Beteiligten seitens ALL CONSULTING, die sich dafür einsetzten, alle unsere Wünsche und Anregungen umzusetzen. Für uns als Softwareanwender kam der Wechsel zu PLATO doch einer grossen Veränderung gleich. Sobald man jedoch die Philosophie hinter der Lösung und den Suchkriterien versteht, ist man froh, den Wechsel vollzogen zu haben. Ich für meine Belange finde die Abläufe bzw. Programmpunkte logischer aufgebaut als vormals in HONORIS.

Die Umsetzung des Migrations-Projekts von HONORIS auf PLATO lief nach den folgenden Phasen ab:

  • Vorbereitungsphase und Liefern der Grund und Strukturdaten:
    2 Wochen
  • Testphase mit Anpassungen aufgrund der Ist-Daten:
    2 Wochen
  • Definitive Migration und Einführung:
    3 Tage, während deren der normale Betrieb vollumfänglich aufrechterhalten werden konnte

 

Welche weiteren Ausbauschritte sind geplant?

Im Laufe des Jahres 2018 ist geplant, die Debitorenbewirtschaftung über PLATO zu automatisieren
und die entsprechende automatische Verbuchung in die Finanzbuchhaltung einzurichten.

Projekt-Fazit – von welchen Benefits profitiert die inspecta nach der Einführung von PLATO?

Vorteilhaft hat sich sicherlich ausgewirkt, dass wir nebst den Software-Lösungen HONORIS und PLATO auch das Engineering über die ALL CONSULTING abwickeln. Dadurch konnten auftretende Fragestellungen zwischen Technik und Software vollumfänglich durch unseren Dienstleistungspartner gelöst werden. Fazit: jederzeit wieder.

inspecta treuhand ag
Espenmoostrasse 1
CH-9008 St. Gallen
+41 71 243 56 60
info@inspecta.ch
www.inspecta.ch

2017